Anbieter dieser Webseite
rhein-main.biz Logo
Oft genutzt
 

Das war die gute Nachricht aus dem Revier an den Frankfurter Zoodirektor Niekisch. Denn das Piepsen bedeutet: Der langersehnte Nachwuchs bei den Erdmännchen hat sich endlich eingestellt. Jetzt hat sich erstmals eines der Jungtiere kurz gezeigt.
Foto: Susanne Schleyer
Vier Jahre ist es her, dass der letzte Krimi von Jan Seghers erschienen ist. Aber nun ermittelt Robert Marthaler wieder. Und das Warten hat sich gelohnt! Am 19.3., ab 20 Uhr, liest der Autor in der Remisengalerie Schloss Philippsruhe persönlich aus «Die Sterntaler-Verschwörung».

Unser Buchtipp:

Taunus für Dippegucker

Neben Natur und Kulturgeschichte hält der Taunus auch kulinarische Besonderheiten und Höhepunkte bereit, die von Muna Nabhan und Anna Meuer liebevoll zusammengestellt und porträtiert werden. Taunus für Dippegugger versteht sich als ein Kochbuch der etwas anderen Art. Heimatverbunden und dabei doch innovativ, stehen einfache hessische Rezepte kreativen Weiterentwicklungen mit internationalen Einflüssen gegenüber. Kontinuität und Wandel, unter diesem Motto stehen viele der hier vorgestellten Restaurants und Gastrotipps. Entstanden ist so ein aufwendig bebilderter Band, der auch die Menschen und Macher hinter den Töpfen zeigt.

Autoren: Anna Meuer und Dr. Muna Nabhan

Preis: 24,80 €
Format:
Bildband, 152 Seiten
ISBN: 978-3-95542-069-7


» Informationen und Bestellung
Unser Buchtipp: Taunus für Dippegucker

Foto: dpa
Welche Feste und Ausstellungen stehen im ersten Halbjahr 2015 in Frankfurt an? Hier finden Sie eine
Kultur- und Veranstaltungsvorschau bis Mai 2015 vor.


Das Senckenberg-Museum zeigt bis zum 15. März eine Ausstellung des berühmten französischen Fotografen Yann Arthus-Bertrand mit erstaunlichen Fotografien von Pferden aus aller Welt. Vorgestellt werden verschiedene Pferderassen, die Anfänge ihrer Entstehung und ihre Ausbreitung aus der eurasischen Steppe bis in alle Teile der Welt. Ein besonderer Focus liegt auch auf der Beziehung Pferd Mensch.


Gewinnspiele
Sie gilt als der Inbegriff französischer Musik: Seit unglaublichen 50 Jahren begeistert Mireille Mathieu das Publikum auf der ganzen Welt mit ihren Schlagerchansons. Im März 2015 geht die kleine Französin mit der großen Stimme auf Tournee. Am 15. März macht der „Spatz von Avignon“ Station in der Alten Oper Frankfurt. Wir verlosen 1 x 2 Tickets. Teilnahmeschluss ist Sonntag, der 9. März, 12:00 Uhr
Veranstaltungs-Tipps unserer Nutzer
» jetzt anzeigen

In der groß angelegten Ausstellung „Künstler und Propheten. Eine geheime Geschichte der Moderne 1872–1972“ untersucht die Schirn Kunsthalle Frankfurt ab dem 6. März 2015 ein weitreichendes, aber in großen Teilen unbekanntes Kapitel der europäischen, insbesondere der deutschen Kunstgeschichte.
Regisseur Clint Eastwood erzählt im Kriegsfilm «American Sniper» das Leben des amerikanischen Scharfschützen Chris Kyle, der im Irak weit über 100 Menschen getötet hat und somit als erfolgreichster Scharfschütze in der Geschichte Amerikas gilt.
Dem 1815 gegründeten Städel Museum steht ein ereignisreiches Jahr bevor. Deutschlands älteste bürgerliche Museumsstiftung feiert „200 Jahre Städel“. Unter dem Motto „Das Frankfurter Bürgermuseum: Ein Geschenk für alle“ präsentiert sich das Städel zum Jubiläum mit einer Vielzahl hochkarätiger Sonderausstellungen – von Claude Monet bis John Baldessari –, einem massiven Ausbau seines digitalen Vermittlungsprogramms sowie maßgeblichen Sammlungserweiterungen und neuen Publikationen.
Kaum eine andere spirituelle Figur wird so konsequent und in verblüffender Kontinuität als Ideal-Mensch empfunden und auch dargestellt wie der Gautama Buddha. Die Popularität des Buddha ist dabei nicht nur auf den Erfolg seiner Lehre zurück zu führen, sondern auch auf die tiefe Wirkung, die sein Bildnis auf uns ausübt, verkörpert es doch wie kaum ein anderes das Ideal des friedlichen Menschen. Vom 26. Februar bis zum 7. Juni zeigt das Museum für Angewandte Kunst zahlreiche Exponate buddhistischer Kunst aus Fernost.
Gastronomie
Wieder einmal hat das Ordnungsamt bei kürzlich durchgeführten umfangreichen Gaststättenkontrollen zahlreiche Missstände festgestellt. Zwölf von 13 überprüften Betrieben wiesen teils gravierende Mängel in Punkto Sicherheit und Hygiene auf. Drei Gaststätten mussten an Ort und Stelle geschlossen werden.
Erneut hat die Stadtpolizei des Ordnungsamtes bei Präventivkontrollen in sämtlichen kontrollierten Shisha-Bars und Lounges in Frankfurt so eklatante Mängel festgestellt, so dass zur Abwehr von akuten Gesundheitsgefahren für Gäste und Personal die Zubereitung sowie das Rauchen von Shisha-Pfeifen augenblicklich untersagt werden musste.
0.484

(cached version 2015-03-06 20:57:27, next update: 21:04:27)