Anbieter dieser Webseite
rhein-main.biz Logo
Oft genutzt
 
Adventskalender-Türchen Nummer 18
Mehrfach verfilmt, mehrfach als Bühnenstück inszeniert und doch populär wie eh und je. Basierend auf dem im Jahre 1910 von Gaston Leroux geschriebenen Roman "Le Fantôme de l'Opéra" wird Sie auch diese Neuinszenierung fesseln!

Weihnachten nähert sich im Sauseschritt - und kaum hat man alle Geschenke zusammen, muss man sich auch schon wieder mit der Frage beschäftigen «Wo feiern wir Silvester?«. Von der Silvesterfeier im Holz- und Wolkenfoyer bis zum Angebot im Tango-Schritt ins neue Jahr zu tanzen - wir zeigen Ihnen alle in unserer Übersicht.

Unser Buchtipp:

Frankfurter Weihnacht

Ein Wohlfühlbuch zur Weihnachtszeit
Für manche ist es die schönste Zeit im Jahr: Der Schnee beginnt leise zu rieseln, auf dem Römer ist die Riesentanne festlich geschmückt und erleuchtet. Bei Glühwein und Kerzenschein bummeln die Frankfurter – und annere Leut´ – gemütlich über den Weihnachtsmarkt, zwischen Paulskirche und Eisernem Steg. Wenn Heiligabend endlich naht, sollte es auch an besinnlichen Geschichten mit Lokalkolorit nicht fehlen!

Peter Lückemeier, Lokalchef der FAZ, hat in liebevoller Detailarbeit Texte und Bilder zur Frankfurter Weihnacht gesammelt und für dieses Buch zusammengestellt. In Gedichten, Liedtexten und Rezepten spiegeln sich Sorgen und Hoffnungen der Frankfurter gestern und heute eindrucksvoll wider. Neben den beliebtesten Weihnachtsliedern der Hessen kommen auch die Temperaturen an Heiligabend sowie Goethe, Schopenhauer und Heinrich Hoffmann zu Wort. Ein Wohlfühlbuch für die ganze Familie, das jeden Gabentisch vorbildlich schmückt. Und ein Muss für Frankfurter mit Herz!

Frankfurter Weihnacht
November 2014
Auflage: 1. Auflage
Preis: 16,80 €
Format: Hardcover, 184 Seiten
ISBN: 978-3-95542-097-0


» Informationen und Bestellung
Unser Buchtipp: Frankfurter Weihnacht

Palmengarten Winterlichter
An langen Winterabenden verwandelt sich der Palmengarten vom 13. Dezember an wieder zu einem zauberhaften Ort winterlicher Träume. Hunderte von Lichtern illuminieren in den Abendstunden die einzig artige Pflanzenwelt und tauchen den Garten in eine zauberhafte Atmosphäre.

Lassen Sie sich die Vorweihnachtszeit versüßen und gewinnen Sie mit unserem Adventskalender jeden Tag kleine Geschenke für sich oder Ihre Liebsten, über die Sie sich schon vor dem Fest freuen dürfen. Rhein-Main.Net wünscht viel Spaß und eine frohe Weihnachtszeit.

Gewinnspiele
Am 18. Dezember kommt «Nachts im Museum - Das geheimnisvolle Grabmal» in unsere Kinos. Wer den ersten und den zweiten Teil liebte - wird auch im dritten Teil viel zu Lachen haben. Anlässlich des Kinostarts verlosen wir 5x je eine «Nachts im Museum»-Weihnachtskugel, Trading Cards und zwei Kinogutscheine. Teilnahmeschluss ist der 23. Dezember 2015, 12 Uhr.
Veranstaltungs-Tipps unserer Nutzer
» jetzt anzeigen

Die Frankfurter Wochenmärkte haben vor den Feiertagen geänderte Öffnungs- und Schließzeiten - oder gar nicht geöffnet. An Heiligabend, 24. Dezember, entfällt der Wochenmarkt City-West auf dem Celsiusplatz, während der Wochenmarkt Bornheim bereits um 13 Uhr endet. Am 25. Dezember, dem ersten Weihnachtsfeiertag, entfallen die Märkte in Bockenheim, Bonames und Seckbach.
An langen Winterabenden verwandelt sich der Palmengarten vom 13. Dezember an zu einem zauberhaften Ort winterlicher Träume. Hunderte von Lichtern illuminieren in den Abendstunden die einzig artige Pflanzenwelt und tauchen den Garten in eine zauberhafte Atmosphäre.
Am 18. Dezember lädt der Kulturallrounder Jo van Nelsen unter dem Titel «Lametta, Gans und Siegerkranz» zu einer Grammophon-Lesung in die Frankfurter Romanfabrik. Diese Art der Lesung wurden vom Künstler selbst kreiert und stellt ein völlig neue Veranstaltungsart dar.
Die Winter Wiese, das neue, zentrale und stark ausgebaute Winterferienprogramm in Wiesbaden (wi & you Schöne Ferien) findet von Montag, 5., bis Freitag, 9. Januar, täglich von 9 bis 16 Uhr im Kulturzentrum Schlachthof statt und richtet sich an Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren.
Gastronomie
Mit dem Frühling kommt frischer Wind in die Profiküche des Favorite Restaurants in Mainz. Ab März öffnet Philipp Stein, jüngst mit einem Michelin Stern und 16 Punkten im Gault Millau dekoriert, sein Reich für Menschen mit Kochlust. Jeden ersten Mittwoch im Monat heißt es dann: Ran an die Töpfe. Auf dem Küchenzettel steht jeweils ein saisonales Viergang-Menü, das unter Steins Anleitung gemeinsam umgesetzt und anschließend in genüsslich verspeist wird.
Neben Christstollen und Lebkuchen darf Spekulatius auf keinem Weihnachtsteller fehlen. Erfunden wurde der Mürbeteigkeks im 17. Jahrhundert zu Ehren des Bischofs Nikolaus von Myra, der als besonders barmherzig galt: Seinen Reichtum verschenkte er an Arme und Kinder. Um seine Wohltaten zu würdigen, wurde Spekulatius jährlich am 6. Dezember – dem heutigen Nikolaustag – gebacken.
0.379

(cached version 2014-12-18 06:32:56, next update: 06:39:56)